Fliegen

Fliegen

Lenny schüttelte den Kopf. Nein, er hatte seiner Mutter noch nichts davon gesagt, dass die Simmons ihn in den Ferien mitnehmen wollten. Er wusste ja nicht einmal, wohin die Simmons in Urlaub fahren würden. Das war kein Wunder, denn die Simmons wussten es selbst auch noch nicht. Irgendetwas ‘Last Minute’, hieß es. Cara war das egal. Eigentlich war es ihm auch egal. Aber wenn es weit weg war, würden sie in Urlaub fliegen. Lenny war noch nie geflogen. Seine Mutter und er fuhren nicht oft weg, und wenn, dann mit dem Auto. Und nun sollte er vielleicht fliegen! Mit Cara wäre er schon gerne zusammen, aber wenn er sich eines dieser riesigen Flugzeuge vorstellte und er darin mit nichts unter sich als Luft, dann war ihm ziemlich komisch. Das hatte er vor Cara aber nicht zugeben wollen. Cara erklärte seiner Mutter gerade die Sache mit den Ferien …

Lenny schaute durch die offene Balkontür in das hell erleuchtete Wohnzimmer auf die Fotowand. Ein Foto war schon ein Jahr alt und zeigte ihn beim Eintritt in den Fußballverein. Er stupste Cara an und deutete auf das Foto. Seit er vor vielen Wochen von Blutgrätsche gefoult worden war und sich schwer verletzt hatte, waren sie beide nicht mehr beim Fußballtraining gewesen. Lenny hatte einen Gehverband tragen müssen, und Cara wollte nicht ohne ihn hingehen. Doch ab diesem Donnerstag durfte er wieder trainieren. Sie mussten endlich ihren gemeinsamen Abwehrplan gegen Blutgrätsche schmieden! Verblüfft sah er, dass Cara den Kopf hängen ließ.

“Ich wechsel zu Judo”, sagte sie kleinlaut. “Mit Trainer Vlado macht’s mir keinen Spaß mehr …”, sie sah ihm nicht in die Augen. “Du kannst zu Judo mitkommen, wenn du magst, ich hab schon gefragt.”

Judo! Sie ließ ihn im Stich!