Schwerkraft - Marmelade

Schwerkraft

“Sag mir erst, welche Zahl sich selbst beschreibt!” Mal wieder eines von Herr Simmons Zahlenrätseln.

“1 0 2 1 3 2 2 3 – eine Null, zwei Einsen, drei Zweien, zwei Dreien!” Caras Antwort kam prompt, und sie schien mit jeder Zahl ein Stückchen zu wachsen.

Lenny konnte das nicht so schnell denken. Eine Null ist gleich 1…0, und zwei Einsen ist gleich 2…1, und …

Cara stand immer noch an der Küchentür. “Papa, jetzt erklärst du mir, warum das Toast …”

“Es ist ein Gesetz!” Herr Simmons nahm Malik Paul auf den Arm. “Wir müssen los.”

Cara schaute fragend zu Lenny. Er zuckte die Schultern. “Stimmt gar nicht”, rief sie ihrem Vater hinterher. “Du erzählst uns Quatsch!”

Herr Simmons drehte sich in der Tür um. “Also gut! Wenn ihr mir beweisen könnt, dass es nicht stimmt – dann gehe ich mit euch zu einem Fußballspiel ins Olympiastadion!”

WOW! Lenny sprang vom Stuhl und rannte zu Cara. Das wünschten sie sich schon so lange! Cara machte einen Hüpfer.

Die Begeisterung von ihnen beiden fürs Fußballspielen hatte ja etwas gelitten, weil Lenny von Blutgrätsche so gefoult und verletzt worden war. Keiner von ihnen war seitdem beim Training gewesen. Auf einmal kamen Lenny die letzten Wochen mit dem Gehverband wie eine friedliche Pause vor. Sie mussten sich unbedingt einen Plan zurechtlegen, um sich gegen Blutgrätsche zu wehren!

“Wir beweisen Papa, dass es nicht stimmt!” Cara hielt ihre Hand zum Abklatschen hoch. “Wir kommen ins Stadion! Check!”

Schwerkraft - Olympiastadion

Lenny schlug ein. Ein Fußballspiel im Olympiastadion, das war Mega! Allerdings fand Caras Vater Fußball vollkommen öde – was nur bedeuten konnte, dass er sich seiner Sache bei der Wette ziemlich sicher war.