x-ray

X-Ray

Lenny winselte und krümmte sich. Hatte er noch einen Fuß oder war da nur noch ein großer Klumpen? Er musste doch weiterspielen!

“Geht mal weg!” Trainer Vlado drängte sich zu ihm durch und legte seine schwere Hand auf den verletzten Fuß. Dann drückte er auf den Knöchel.

Lenny wollte brüllen vor Schmerz. Es war, als ob ein Feuerhaken zuschlug! Rasch hielt er sich den Mund zu. Trotzdem kam ein Geräusch aus seiner Kehle. Er klang wie ein verwundetes Tier.
Vlado packte ihn unter den Armen, der Schiedsrichter unter den Knien, und sie trugen ihn zum Hallenwart. Sein Unterschenkel hing herunter, und bei jedem Schaukeln stachen tausend Messer in den kaputten Knöchel. Nass rollte es über seine Wangen.

Oh je, oh je, was machen wir denn da? Eine hohe Stimme flatterte aufgeregt hinter ihnen her. Das war Jonas Mutter. Er wollte sich umschauen, aber die grellen Deckenlampen blendeten ihn, und überhaupt war alles viel zu anstrengend. Sie legten ihn auf die Pritsche.

Ja … schlimmer Sturz … gleich den Notarzt gerufen …

Notarztwagen

Jonas Mutter telefonierte mit seiner Mutter. Lenny wollte nach dem Handy greifen, wollte auch mit seiner Mutter sprechen. Aber was, wenn er dann aus Versehen heulte wie ein Baby? Er presste die Lippen fest auf seine Zungenspitze.

Cara hatte sich zu ihm durchgekämpft. “Alles plan?”, flüsterte sie. Ihre Stimme zitterte wie bei jemandem, der zu lange in einem kalten See gebadet hat.

‘Alles plan’ hieß Okay und in Ordnung in der Geheimsprache, die Cara für sie beide erfunden hatte. Er schloss die Augen. Die Antwort war zu offensichtlich.

“Wir müssen seinen Fuß hochlegen”, meinte Cara. Ihre Mutter war Ärztin, daher wusste sie solche Sachen.

Er stöhnte vor Schmerz, als jemand ihm den Schuh auszog. Dann pellte der Hallenwart ihm den Socken vom Fuß. Lenny schrie auf.

Oh je, schon ziemlich geschwollen, hörte er Jonas Mutter sagen, aber wenn ich mit ihm mitfahre, steht doch mein Auto hier, und was ist mit Jonas und Cara?

“Ich fahre mit”, rief Cara. Sie hatte so einen besorgten Gesichtsausdruck wie neulich, als Lenny das Vögelchen mit dem gebrochenen Flügel von der Straße gerettet hatte. Das Vögelchen war anschließend gestorben.